Nach Trennung: 19 Monate Liebeskummer

PARSHIP-Umfrage zeigt: Jeder zehnte Mann hat nach dem Liebes-Aus große Probleme, jemals über seine Ex-Partnerin hinwegzukommen.

Das Ende einer großen Liebe ist meist mit Trennungsschmerz verbunden. Wie eine aktuelle Umfrage von PARSHIP, Deutschlands und Europas führender Online-Partneragentur (www.parship.de), unter 2.500 Personen zeigt, benötigten deutsche Singles durchschnittlich über eineinhalb Jahre, um die vergangene Beziehung zu verarbeiten.

Mit durchschnittlich 17 Monaten brauchen Männer weniger Zeit als Frauen, um über den Ex-Partner hinwegzukommen. Frauen sind im Schnitt erst nach 20 Monaten bereit für eine neue Liebe.

Problematisch: Jeder zehnte Mann bezweifelt, sich jemals mit der Trennung von der Ex abzufinden. Das Gleiche gilt für sechs Prozent der befragten Frauen. „Nach einer Trennung ist eine Trauerphase wichtig und normal. Sie sollte nach angemessener Zeit aber auch ganz bewusst beendet werden, um wieder offen und positiv in die (Beziehungs-)Zukunft zu blicken“, rät PARSHIP Single-Coach und Diplom Psychologe Markus Ernst.

„Viele neigen dazu, den Ex-Partner zu idealisieren. Man sollte sich deshalb auch die schwierigen Situationen aus der vergangenen Beziehung vor Augen führen – das kann bei der Verarbeitung helfen.“

 

Buchtipp zum Thema Liebeskummer

Vom Liebeskummer zur emotionalen Freiheit: Eine AnleitungVom Liebeskummer zur emotionalen Freiheit: Eine Anleitung

Liebeskummer ist eine normale Reaktion auf den Verlust eines Partners nach einer Trennung. Wer vom Partner verlassen wurde, fühlt sich häufig extrem traurig, verletzt, wütend und möchte vielleicht am Liebsten einfach wieder zurück zum Partner.

Der ganze Alltag gerät durcheinander und der Liebeskummer beherrscht für einige Wochen oder Monate sehr stark unser Allgemeinbefinden. Wer unter Liebeskummer leidet, fühlt sich ohnmächtig, abhängig und niedergeschlagen.

Beziehungscoach Dajana Funke zeigt in diesem Buch, warum Trennungen manchmal notwendig sind und wie Betroffene sehr schnell

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Springe zur Werkzeugleiste