Wohin mit dem Hund im Urlaub ?

Neuer kostenloser Info-Folder

 

07.07.2008

„Die Sommer-Urlaubszeit bedeutet für viele Heimtiere wie Hund, Katze und Co. leider oft großes Leid durch verantwortungslose BesitzerInnen, die sich ihrer Schützlinge kurzerhand entledigen“, sagt Tierschutzministerin Andrea Kdolsky. Sie appelliert daher im Sinne des Tierschutzes und der Tiere an alle HeimtierhalterInnen, sich auch im Urlaub der Verantwortung für ihre Schützlinge bewusst zu sein.

Jedes Jahr in den Sommermonaten steigt die Zahl der abgebenen und gefundenen, ausgesetzten Tiere in den Tierheimen rasant an. Dabei könne ein gemeinsamer Urlaub mit dem Hund viel Freude bereiten und die Beziehung zwischen Mensch und Tier vertiefen, so die Ministerin. Voraussetzungen für gemeinsame Ferien mit dem Vierbeiner sind die Beachtung rechtlicher Bestimmungen der jeweiligen Urlaubsländer, ein gültiger Heimtierpass sowie eine tierfreundliche Unterkunft.

Katzen schätzen Ortswechsel bekanntlich weniger. Für sie und für alle Tiere, die zu Hause bleiben müssen, gilt es, rechtzeitig eine gute Versorgung und eine verlässliche Betreuung sicher zu stellen. Österreichweit bieten Tierpensionen, Tiersitter, aber auch Zoofachhandlungen die Versorgung von Tieren an, viele TierärztInnen beraten und helfen bei der Organisation. Optimal für viele Tiere wäre natürlich eine Versorgung in der sicheren, gewohnten Umgebung durch Familienmitglieder, Freunde oder Nachbarn.

Der Folder des Bundesministeriums „Urlaub mit Haustieren“ bietet zahlreiche Infos und Tipps für TierbesitzerInnen. Unter der Internet-Adresse www.bmgfj.gv.at kann der Folder kostenlos im Broschürenservice bestellt werden.

Quelle: ots

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Springe zur Werkzeugleiste