EU-Heimtierausweis für Hunde im Urlaub

Für Reisen mit Hunden ist innerhalb der EU-Mitgliedstatten seit Oktober 2004 das Mitführen des blauen EU-Heimtierausweises verpflichtend vorgeschrieben. Dieser wird vom behandelnden praktischen Tierarzt ausgestellt und gilt in allen 25 EU-Staaten. Die Vorlage des Passes dient dazu, den gültigen Impfschutz gegen die Tollwut bei Ein- und Ausreise in EU-Länder nachzuweisen. Durch EU-weite einheitliche Vorgaben sollen auch die Grenzkontrollen beschleunigt werden.

Zusätzlich müssen Tiere mit einem Mikrochip oder einer Tätowierung (ab 2011 ist nur mehr der Chip gültig) gekennzeichnet sein. Der Mikrochip ist etwa so groß wie ein Reiskorn und wird im Halsbereich des Tieres unter die Haut injiziert. Die Nummer des jeweiligen Chips wird im EU-Heimtierausweis eingetragen. Der Chip hat u.a. auch den Vorteil, dass der Besitzer sein Tier so rasch wie möglich wiederbekommt, sollte es sich am Urlaubsort einmal verlaufen.

Für die Einreise nach GB, Irland und Schweden müssen die Tiere für eine Übergangsfrist von fünf Jahren noch zusätzlich einer Blutuntersuchung unterzogen werden, die den bestehenden Impfschutz gegen die Tollwut nachweist. Weiters ist eine Behandlung gegen Zecken und Bandwürmer nachzuweisen.

Außerhalb der EU wird der EU-Heimtierausweis seit 1. Oktober 2004 auch in der Schweiz, in Island, Andorra, Liechtenstein, Monaco, Norwegen, San Marino und im Vatikan anerkannt.

Um bei einer geplanten Auslandsreise nicht in unnötigen Stress zu kommen, empfiehlt es sich, die tierärztliche Praxis so früh wie möglich aufzusuchen. Die Tierärzte nehmen nicht nur eine empfehlenswerte Vorsorgeuntersuchung vor, sondern geben auch Reisetipps, impfen oder frischen die Impfung gegen Tollwut auf und chippen das Haustier gleich, was für die Ausstellung des EU-Heimtierausweises zwingend vorgeschrieben ist. Schlussendlich stellt der Tierarzt als „verlängerter“ Arm der Behörde den EU-Heimtierausweis sofort und unbürokratisch aus.

Quelle: Veterinäramt d. Stadt Wien / ÖAMTC

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Springe zur Werkzeugleiste