Jede(r) Zweite glaubt an die Liebe auf den ersten Blick

Mehr als die Hälfte der Menschen, nämlich 59 Prozent, sind davon überzeugt, dass es die Liebe auf den ersten Blick gibt. Und zwar nicht nur im Film und Fernsehen, sondern auch im Alltag. Dies ergab eine repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Emnid für das Magazin Reader’s Digest. Das deutlich ausgeprägte Meinungsbild basiert offenbar in vielen Fällen auf eigenen Erfahrungen. 53 Prozent der Befragten gaben an, selbst schon einmal Liebe auf den ersten Blick erlebt zu haben.

Auch, ob man allein oder zu zweit wohnt, scheint eine Rolle zu spielen: 63 Prozent der Menschen in Zweipersonen-Haushalten halten die Liebe aus heiterem Himmel für denkbar. Allein lebende Personen glauben nur zu 52 Prozent, dass Amors Pfeil urplötzlich treffen kann.

Auch das Alter hat einen entscheidenden Einfluss auf die Einstellung zu diesem Thema. Offenbar sindjüngere Menschen deutlich skeptischer als ältere: Nur 48 Prozent der Befragten zwischen 14 und 29 Jahren glauben, dass man sich in Sekundenschnelle verlieben kann. Hingegen haben 59 Prozent der 50- bis 59-Jährigen dieses spontane Gefühl sogar schon selbst erlebt, und insgesamt 66 Prozent dieser Altersgruppe glauben an die Liebe auf den ersten Blick.

Quelle: Reader’s Digest

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Springe zur Werkzeugleiste