Bücher als gutes Thema beim ersten Date

Schlaue Lektüre macht sexy

Klassiker wie Dostojewski oder Hesse eignen sich gut als Lektüre beim Warten auf ein Date. Diese Bücher beeindrucken nämlich Männer wie Frauen gleichermaßen, hat eine Umfrage der Online-Partnervermittlung ElitePartner ergeben.

Ran an die Klassiker! Ob Moby Dick oder Steppenwolf: Jeder Zweite ist beeindruckt, wenn seine oder ihre Verabredung Klassiker liest. Die Lektüre von Sachbüchern oder Tageszeitungen finden 42 Prozent attraktiv. Gedichte kommen bei jedem Vierten gut an.

Jede dritte Frau steht außerdem auf Männer, die ein Kochbuch zu Hause liegen haben. 30 Prozent der Männer dagegen zeigen sich beeindruckt, wenn die Herzensdame bevorzugt Nachrichtenseiten im Internet aufruft.

„Bücher sind ein schönes Thema fürs erste Date“, empfiehlt Diplom-Psychologin Lisa Fischbach von ElitePartner. „Ob jemand Harry Potter verschlingt oder die Biographie von Helmut Schmidt – über die Lesepräferenzen erfahren wir eine ganze Menge über unser Gegenüber, ohne dabei auf zu intimes Terrain vorzustoßen. Dabei gilt: Ehrlich sein! Wenn Sie Trivialliteratur lieben, stehen Sie dazu und schieben Sie nicht Herman Hesse vor. Authentizität wirkt selbstbewusst.“ Sie lernen Ihr Date besser kennen, wenn Sie fragen, was ihm an dem Buch so gefallen hat. Und für Lesemuffel gilt: „Erzählen Sie, was Sie statt dessen lieber tun, ob ein anderes Hobby oder starkes Engagement im Beruf. Hauptsache, Sie antworten nicht einsilbig.“

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Springe zur Werkzeugleiste