Hund kaufen : Beratung und Tipps vor dem Kauf

Im Frühling erwacht nicht nur die Natur. Im Frühling begegnet man auf Spaziergängen auch vermehrt HundehalterInnen mit ihren vierbeinigen Lieblingen. Bei vielen Menschen wird dabei der Wunsch wach, auch einen Hund zu besitzen.

Auch wenn junge und auch manche erwachsene Hunde noch so entzückend sind, bevor man den Wunsch in die Tat umsetzt, sollte man vorher genau überlegen, ob man sich und dem Tier etwas Gutes tut.

Bevor man einen endgültigen Beschluss fasst, sollte man die folgenden Fragen ehrlich beantworten:

  • Hat man jeden Tag Zeit, sich dem Hund zu widmen?
  • Ist die Wohnung groß genug?
  • Erlaubt der Vermieter die Heimtierhaltung?
  • Ist die gesamte Familie mit dem neuen Hausgenossen einverstanden?
  • Was passiert mit dem Tier während Krankenhausaufenthalten und Urlaubsreisen?
  • Kann man sich den Hund auch leisten? Die finanzielle Belastung darf nicht unterschätzt werden, die Kosten für Anschaffung, Futter, Impfungen, tierärztliche Behandlungen etc. können sich auf das Haushaltsbudget spürbar auswirken.
  • Gibt es Gründe, die gegen eine Tierhaltung sprechen, zum Beispiel eine Allergie gegen Tierhaare oder ein Familienmitglied, das Hunde schlichtweg nicht mag?

Erst wenn diese Fragen alle zufriedenstellend beantwortet sind, sollte man sich überlegen, wie man zu einem Hund kommen könnte.

Als nächsten Schritt sind schon wieder Entscheidungen zu treffen:

  • Soll es ein Rassetier sein, oder lieber ein Mischlingshund, der in der Regel in Punkto Anschaffung billiger kommt?
  • Welche Vor- und Nachteile ergeben sich bei der Wahl des Geschlechts zwischen Rüden im Vergleich zu Hündinnen?
  • Welche Felllänge sagt Ihnen am meisten zu? Daraus ergibt sich dann die Auswahl der Rassen, die in Frage kommen oder von vornherein ausgeschlossen werden.
  • Welches Temperament darf / soll das Tier haben? Auch hier gibt es tendenzielle Unterschiede zwischen den einzelnen Rassen.

Nähere Informationen zu diesen Fragen sowie weitere Tipps zum Kauf eines neuen Haustieres finden Sie hier auf der Webseite des Wiener Veterinäramts …

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Springe zur Werkzeugleiste